Zur Kurzanzeige

dc.contributor.advisorWinsky, Axel
dc.contributor.authorBürgin, Patrick
dc.contributor.authorChristensen, Mikkel
dc.contributor.authorReischel, Jasmin
dc.contributor.authorZurbuchen, Olivia
dc.contributor.otherFirma: EAO AG| Kontakt: Thomas Kemper| PLZ/ Ort: Olten
dc.date.accessioned2015-09-02T07:31:43Z
dc.date.available2015-09-02T07:31:43Z
dc.date.issued2013
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/11654/4652
dc.description.abstractNach der weltweiten Finanzkrise sind viele Organisationen um eine Verbesserung der Informations- und Aussagefähigkeit ihrer Finanzsysteme bemüht. Die Ringele AG ist dabei keine Ausnahme: Um konkurrenzfähig zu bleiben, benötigt die Firma ein Kennzahlensystem für die erste und zweite Führungsebene. (Beitrag ist nur für FHNW Mitarbeitende sichtbar)
dc.language.isode_CH
dc.accessRightsAnonymous
dc.subjectKennzahlensystem
dc.subject1. und 2. Führungsebene
dc.subjectVorkalkulation
dc.subjectNachkalkulation
dc.subject.ddc330 - Wirtschaft
dc.subject.ddc310 - Allgemeine Statistiken
dc.titleErstellung eines Kennzahlensystems für die 1. und 2. Führungsebene.
dc.type11 - Studentische Arbeit
dc.audienceSonstige
fhnw.StudentsWorkTypeSemesterarbeit
fhnw.publicationStateUnveröffentlicht
fhnw.ReviewTypeKein Peer Review
fhnw.InventedHereYes
fhnw.ConfidentLevelStaff
fhnw.leadNach der weltweiten Finanzkrise sind viele Organisationen um eine Verbesserung der Informations- und Aussagefähigkeit ihrer Finanzsysteme bemüht. Die Ringele AG ist dabei keine Ausnahme: Um konkurrenzfähig zu bleiben, benötigt die Firma ein Kennzahlensystem für die erste und zweite Führungsebene.
fhnw.initialPositionDie Verfügbarkeit der richtigen Kennzahlen, in kürzester Zeit und richtigen Qualität, ist für das Management zur Strategie- und Entscheidungsfindung von hoher Wichtigkeit. Die bereits vorhandenen Kennzahlen werden von verschiedenen Quellen, auf unterschiedliche Art und Weise, generiert. Es ist jedoch wichtig, alle Kennzahlen an einem zentralen Ort zu Verfügung zu haben. Dies soll durch die Erstellung eines Kennzahlensystems für die erste und zweite Führungsebene erreicht werden. Gleichzeitig soll die bestehende Vorkalkulation überprüft und eine Nachkalkulation erstellt werden.
fhnw.procedureEs gilt die noch benötigten Kennzahlen anhand einer Befragung zu eruieren und aufgrund der neuen Erkenntnisse, in Absprache mit der Geschäftsleitung, ein Kennzahlensystem mit Microsoft Excel zu erstellen. Die Vorkalkulation wird anhand von Produktionsaufträgen auf ihre Korrektheit überprüft, wobei Auffälligkeiten erfasst und gegebenenfalls optimiert werden. Die Nachkalkulation wird durch die Auseinandersetzung mit dem ERP-System der Ringele AG, unter Einbezug des vorhandenen ERP-Export-Tools und den Anforderungen der Auftraggeberschaft, mit Microsoft Excel erstellt.
fhnw.resultsDie Firma Ringele AG erhält eine bessere Selbsteinschätzung der finanziellen Lage, da das erstellte Kennzahlensystem alle relevanten Finanzkennzahlen an einem Ort beinhaltet und einen Branchenvergleich (Benchmark) ermöglicht. Das Kennzahlensys-tem für die erste und zweite Führungsebene enthält ebenfalls Simulations- und Analy-sefunktionen. Durch die Optimierungsvorschläge in der Vorkalkulation und die Erstel-lung einer Nachkalkulation mit Analysefunktionen, wird ein Zeit-, Informations- und Effizienzgewinn erreicht. Die Erstellung des Kennzahlensystems, der Nachkalkulation, sowie die Optimierung der Vorkalkulation helfen der Ringele AG, auf langfristige Sicht, konkurrenzfähig zu bleiben.
fhnw.IsStudentsWorkYes


Dateien zu dieser Ressource

DateienGrösseFormatAnzeige

Zu diesem Eintrag gibt es keine Dateien.

Der Eintrag erscheint in:

Zur Kurzanzeige