Zur Kurzanzeige

dc.contributor.advisorDettwiler, Raymond
dc.contributor.authorBringolf, Sina
dc.contributor.authorDi Sorbo, Sabrina
dc.contributor.otherFirma: | Kontakt: | PLZ/ Ort:
dc.date.accessioned2015-09-02T07:30:50Z
dc.date.available2015-09-02T07:30:50Z
dc.date.issued2014
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/11654/4557
dc.identifier.urihttp://dx.doi.org/10.26041/fhnw-2444
dc.description.abstractWenn Fachkräfte in einer Branche knapp sind, ist es als Unternehmen wichtig für diese attraktiv zu sein. Um sich als Unternehmen optimal positionieren zu können, ist es wesentlich zu wissen, von welchen Faktoren der Entscheid eines potenziellen Arbeitnehmenden abhängt, eine Anstellung anzunehmen. (Beitrag ist nur für FHNW Mitarbeitende sichtbar)
dc.language.isode_CH
dc.accessRightsAnonymous
dc.subjectFachkräftemangel
dc.subjectChemie
dc.subjectPharma
dc.subjectHeadhunting
dc.subject.ddc330 - Wirtschaft
dc.subject.ddc659 - Werbung & Public Releations (PR)
dc.titleExecutive Search: Motivatoren des Kandidaten vs. Unternehmensattraktivität
dc.type11 - Studentische Arbeit
dc.audienceSonstige
fhnw.StudentsWorkTypeBachelor
fhnw.publicationStateUnveröffentlicht
fhnw.ReviewTypeKein Peer Review
fhnw.InventedHereYes
fhnw.ConfidentLevelStaff
fhnw.leadWenn Fachkräfte in einer Branche knapp sind, ist es als Unternehmen wichtig für diese attraktiv zu sein. Um sich als Unternehmen optimal positionieren zu können, ist es wesentlich zu wissen, von welchen Faktoren der Entscheid eines potenziellen Arbeitnehmenden abhängt, eine Anstellung anzunehmen.
fhnw.initialPositionDie HCCM AG hat sich auf das Rekrutieren von Fachkräften in den Bereichen Pharma, Medizintechnik und der chemischen Industrie spezialisiert. Ein wichtiger Aspekt beim Anwerben der passenden Kandidaten kann das Herausstellen von reizvollen Motivationsfaktoren sein. Wenn sowohl das HR als auch die Linie eines Unternehmens ein Bewusstsein dafür entwickeln, worauf eine Fachkraft Wert legt, kann sich das Unternehmen nach deren Ansprüchen ausrichten, um so die jeweils passendsten Kandidaten anziehen zu können.
fhnw.procedureUnter Berücksichtigung von Modellen und Theorien können Erkenntnisse aus der Neurobiologie, der Psychologie sowie der Ökonomie zur Beantwortung der Leitfragen mit einbezogen werden und als Basis für das Erarbeiten eines Fragebogens dienen, welcher in Form von persönlichen Interviews bei den vier Anspruchsgruppen (Fachkraft, HR, Linie und HCCM AG) abgefragt wird. Diese Interviews dienen als Grundlage für die Selbst- und Fremdbildanalyse der einzelnen Unternehmen, um den Kunden der HCCM AG allfällige Verbesserungspotenziale aufzeigen zu können.
fhnw.resultsIm Rekrutierungsprozess sind jeweils der Headhunter, das HR und die Linie sowie die Fachkraft als Anspruchsgruppen vertreten. Das Ziel ist es herauszufinden, was die vier verschiedenen Anspruchsgruppen als Treiber für einen Stellenwechsel betrachten und wie Fachkräfte angesprochen werden möchten. Durch eine GAP-Analyse soll nicht nur die Ansicht der Fachkraft in Bezug auf die Attraktivität ihres Arbeitgebenden untersucht werden (Fremdbild), sondern auch eine Ist-Analyse (Selbstbild) dieses Kunden der HCCM AG (jeweils eine Person aus HR und Linie) gemacht werden. Dadurch kann den untersuchten Unternehmen aufgezeigt werden, an welchen Stellen sie ihre Kommunikation verbessern müssen, um ihre gewünschten Zielgruppen konkreter ansprechen zu können. Damit die HCCM AG für ihre Kunden optimale Kandidaten rekrutieren kann, möchte sie ihnen aufzeigen, welche Faktoren für eine Fachkraft bei einem Stellenwechsel relevant sind und wie diese angesprochen werden wollen. Die Ergebnisse werden den fünf untersuchten Kunden der HCCM AG zu Marketing- und Kommunikationszwecken zur Verfügung gestellt werden.
fhnw.IsStudentsWorkYes


Dateien zu dieser Ressource

Thumbnail

Der Eintrag erscheint in:

Zur Kurzanzeige