Zur Kurzanzeige

dc.contributor.advisorHürsch, Marco
dc.contributor.authorDogas, Andrej
dc.contributor.otherFirma: Angewandte Psychologie FHNW| Kontakt: Philipp Sury| PLZ/ Ort: 4600 Olten
dc.date.accessioned2015-09-02T07:29:07Z
dc.date.available2015-09-02T07:29:07Z
dc.date.issued2013
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/11654/4367
dc.description.abstractSeit dem 01.01.2008 sind die Revisionsstellen im Rahmen der ordentlichen Revision verpflichtet, die Existenz eines IKS im Unternehmen zu bestätigen. Alle Unternehmen, welche der ordentlichen Revision unterstehen, sind dadurch verpflichtet, ein den Anforderungen entsprechendes IKS zu implementieren. (Beitrag ist nur für FHNW Mitarbeitende sichtbar)
dc.language.isode_CH
dc.accessRightsAnonymous
dc.subjectIKS
dc.subjectinternes Kontrollsystem
dc.subjectSchlüsselkontrollen
dc.subjectfinanzielle Berichterstattung
dc.subject.ddc330 - Wirtschaft
dc.subject.ddc310 - Allgemeine Statistiken
dc.titleIKS - Internes Kontrollsystem
dc.type11 - Studentische Arbeit
dc.audienceSonstige
fhnw.StudentsWorkTypeBachelor
fhnw.publicationStateUnveröffentlicht
fhnw.ReviewTypeKein Peer Review
fhnw.InventedHereYes
fhnw.ConfidentLevelStaff
fhnw.leadSeit dem 01.01.2008 sind die Revisionsstellen im Rahmen der ordentlichen Revision verpflichtet, die Existenz eines IKS im Unternehmen zu bestätigen. Alle Unternehmen, welche der ordentlichen Revision unterstehen, sind dadurch verpflichtet, ein den Anforderungen entsprechendes IKS zu implementieren.
fhnw.initialPositionLantal Textiles, ein Produktionsunternehmen mit Sitz in Langenthal, führte dementsprechend bereits im Jahre 2008 ein internes Kontrollsystem ein. Nach der Umstellung auf ein neues SAP-System wurde das bestehende Kontrollsystem nicht mehr angepasst und konnte somit nicht mehr angewandt werden. Der Auftrag dieser Arbeit war es, das bestehende interne Kontrollsystem kritisch zu überprüfen und Schwachstellen zu beheben sowie Schlüsselkontrollen festzulegen und zu dokumentieren, welche an die wesentlichen Prozesse des Unternehmens angepasst sind.
fhnw.procedureIn einer ersten Phase wurden die aus Sicht des Finanz- und Rechnungswesens wesentlichen Prozesse sowie die aktuellen Kontrollen analysiert und ausgewertet. Durch die Umstellung auf ein neues SAP-System wurden unter anderem auch einige Prozesse neu ausgestaltet. In der zweiten Phase wurden in Zusammenarbeit mit den jeweiligen zuständigen Mitarbeitern, wesentliche Schlüsselkontrollen erarbeitet und dokumentiert. Gewisse Kontrollen konnten für die jeweiligen Prozesse übernommen werden, andere mussten neu erarbeitet werden.
fhnw.resultsDas Ziel dieser Arbeit war es, für die aus Sicht des Finanz- und Rechnungswesens wesentlichen Prozesse Schlüsselkontrollen zu definieren und zu dokumentieren. Eine Voraussetzung, dass die Existenz des internen Kontrollsystems im Rahmen der ordentlichen Revision bestätigt werden kann, ist, dass die jeweiligen Mitarbeiter dieses im Tagesgeschäft anwenden. Aus diesem Grund wurde bei der Ausgestaltung der Schlüsselkontrollen darauf geachtet, dass diese überhaupt von den Mitarbeitenden von Lantal umgesetzt und ohne erhöhten zusätzlichen Aufwand angewendet werden können. Die Schlüsselkontrollen wurden so ausgerichtet, dass wesentliche falsche Angaben in der finanziellen Berichterstattung rechtzeitig aufgedeckt beziehungsweise verhindert werden können. Das Ergebnis der Arbeit, die neu ausgestalteten Schlüsselkontrollen, wurden in einer Risiko-Kontroll-Matrix dokumentiert.
fhnw.IsStudentsWorkYes


Dateien zu dieser Ressource

DateienGrösseFormatAnzeige

Zu diesem Eintrag gibt es keine Dateien.

Der Eintrag erscheint in:

Zur Kurzanzeige