Zur Kurzanzeige

dc.contributor.authorMejeh, Mathias
dc.date.accessioned2016-01-25T11:08:28Z
dc.date.available2016-01-25T11:08:28Z
dc.date.issued2015-08
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/11654/12272
dc.description.abstractIn seinem Buch analysiert Mathias Mejeh die Schulische Integration in einem organisationssoziologischen Zusammenhang. Dabei gelingt es ihm, auf einer neuartigen netzwerktheoretischen Grundlage entscheidende, mit dieser Problematik zusammenhängende Fragen evidenzbasiert zu klären. Durch die gesetzliche Verankerung Schulischer Integration sieht sich Schule als Institution mit vielfältigen Änderungen konfrontiert. Mit der damit verbundenen Neuentwicklung entsprechender Konzepte stellt sich auch die Frage, wie und inwieweit AkteurInnen, die mit deren Umsetzung befasst sind, die entsprechenden Neuregelungen dabei respizieren. Können sich Lehrpersonen bei der Umsetzung schulischer Integration an rechtliche Vorgaben halten bzw. können Gesetze so konsistent gestaltet sein, dass sie in der pädagogischen Praxis überhaupt umsetzbar sind?
dc.language.isode_CH
dc.publisherSpringer VS
dc.relation.ispartofAbsicht und Wirklichkeit Integrativer Bildung - Ein netzwerkanalytischer Beitrag zum Neo-Institutionalismus.
dc.accessRightsAnonymous
dc.subjectSchulische Integration, Neo-Institutionalismus, Netzwerkanalyse
dc.titleAbsicht und Wirklichkeit Integrativer Bildung - Ein netzwerkanalytischer Beitrag zum Neo-Institutionalismus.
dc.type02 - Monographie
dc.spatialWiesbaden
dc.audienceScience
fhnw.publicationStatePublished
fhnw.ReviewTypeLectoring (ex ante)
fhnw.InventedHereYes
fhnw.PublishedSwitzerlandNo
fhnw.IsStudentsWorkno


Dateien zu dieser Ressource

DateienGrösseFormatAnzeige

Zu diesem Eintrag gibt es keine Dateien.

Der Eintrag erscheint in:

Zur Kurzanzeige